Vier Gründe, Über Zahnimplantate Nachzudenken

Dental

Die Verwendung von Zahnersatz zum Ersatz verlorener Zähne ist nicht neu. Tatsächlich haben Archäologen Gebisse gefunden, die um 700 v. Chr. Von Etruskern hergestellt wurden. Fachleute stellten sie jahrhundertelang aus tierischen oder menschlichen Zähnen her. Die meisten waren unpassend und mussten im Laufe des Lebens mehrmals ausgetauscht werden. Im Laufe der Zeit boten Zahnärzte immer ausgefeiltere Optionen an, darunter permanente Implantate, die wie natürliche Zähne aussehen und wirken. Implantate passen gut, schonen den Knochen und verhindern, dass sich die umgebenden Zähne verschieben. Sie können den Patienten auch mehr Selbstvertrauen geben.

Implantate sind angenehm zu tragen

Patienten entscheiden sich oft für eine Implantation, um sich wohler zu fühlen. Implantate passen genau wie natürliche Zähne, da sie in den Knochen des Patienten eingesetzt werden, im Gegensatz zu Brücken oder Prothesen, die mit der Zeit dazu neigen, schlecht zu sitzen und Schmerzen zu verursachen. Dieser wichtige Vorteil hat dazu geführt, dass die Implantologie auf der ganzen Welt verbreitet ist. Dies bedeutet, dass Zahnärzte auf Wunsch der europäischen Bürger oder Besucher implantologie leer die gleichen außergewöhnlichen Ergebnisse erzielen wie in den USA und anderen Industrieländern.

Die Patienten gewinnen ihr verlorenes Selbstwertgefühl zurück

Viele Menschen, die jahrelang Zahnersatz getragen haben, wechseln zu Implantaten, um ihr Selbstvertrauen zu stärken. Ein Artikel über WebMD stellt fest, dass die meisten Zahnersatzteile nicht perfekt passen und die Sprache beeinträchtigen und sogar ein Lispeln verursachen können. Zahnimplantate sind mit dem Knochen verschmolzen, sodass sie sich niemals bewegen oder Sprachprobleme verursachen. Brücken oder Zahnersatz können sich sichtbar bewegen, während die Träger sprechen, was peinlich ist. Viele Prothesenträger hassen es auch, wenn ihre Zähne so aussehen, dass sie nicht lächeln. Im Gegensatz dazu sehen selbst neu implantierte Zähne aus und passen wie natürliche Zähne. Patienten haben ein besseres Lächeln, weil sie keine unschönen Lücken mehr haben, die durch fehlende Zähne verursacht werden.

Das Hinzufügen von Implantaten kann Knochenschwund verhindern

Patienten, die sich einer Implantation unterziehen, stellen häufig fest, dass sich ihre Gesichtszüge verbessern. Implantierte Zähne können das versunkene Aussehen korrigieren, das bei Menschen mit vielen fehlenden Zähnen häufig vorkommt. Nach Meinung von Experten von The American Academy of Implant Dentistry sind Implantate die einzige Zahnersatzoption, die das Knochenwachstum im Kiefer tatsächlich stimuliert. Um implantierte Zähne wächst neuer Knochen und hilft, die bei fehlenden Zähnen häufig auftretende Verschlechterung zu verhindern. Zahnärzte müssen in der Nähe befindliche Zähne nicht schleifen und beschädigen, wie dies bei der Verankerung von Teilprothesen oder Brücken üblich ist.

Mundgesundheit wird leichter zu pflegen

Zahnimplantate machen es viel einfacher, die Zähne ein Leben lang gesund zu halten. Zahnärzte müssen die Zähne in der Nähe nicht verändern, um Implantate hinzuzufügen. Dies bedeutet, dass die Patienten alle ihre gesunden natürlichen Zähne behalten können. Die Bereiche zwischen den Implantaten lassen sich leicht reinigen. Es ist nicht erforderlich, dass Patienten Brücken oder Zahnersatz entfernen, um sie zu reinigen. Implantate verschlechtern sich nicht und bekommen keine Hohlräume, sodass keine schmerzhaften Wurzelkanäle oder Kronen erforderlich sind. Selbst wenn Zähne abgebrochen oder beschädigt sind, können Zahnärzte sie fast immer wiederherstellen. Implantate halten oft ein Leben lang.

Zahnimplantate sind eine attraktive Option für Brücken und Zahnersatz. Implantate sehen besser aus, stimulieren das Knochenwachstum im Kiefer und sind pflegeleicht. Sie sind bequem und ermöglichen es den Patienten, frei zu sprechen und zu essen, ohne sich um lose Brücken oder Zahnersatz sorgen zu müssen.